Europäische Bildungsarbeit vor neuen Herausforderungen

Europäische Bildungsarbeit vor neuen Herausforderungen

Informationen

Termin:31.05.2017 - 02.06.2017
Seminarnummer:17070
Anmeldeschluss:29.03.2017
Ziel:Brüssel
Tagungsbeitrag:195,00 EUR
96,00 EUR (Einzelzimmerzuschlag)
Teilnehmerzahl:mindestens 20 und höchstens 26
Ansprechpartner:Dr. Barbara Hopmann
Telefon:0221 66997528
E-Mail:b.hopmann.crm@karl-arnold-stiftung.de
Programm:Hier klicken
Zielgruppe:Lehrende, Lehramtsanwärter/innen und Multiplikatoren der politischen Bildung
Sonstige Hinweise:
Bei dem Seminar handelt es sich um eine Kooperationsveranstaltung mit dem Europäischen Bund für Bildung und Wissenschaft (EBB). Die Anreise nach Brüssel erfolgt individuell.

Programmpunkte

  • Brüssel: Die Hauptstadt Belgiens und ihre multifunktionale Bedeutung für die Institutionen der EU und der NATO
  • Zwischenbilanz des Erasmus+ Programms und Perspektiven für die weitere Arbeit. Akzente und Schwerpunkte aus Sicht des Parlamentes
  • Europäische Werte und europäische Bildung - der Beitrag der katholischen Kirche zur Zukunft der EU
  • Terroranschläge, Eurokrise und Brexit – neue Fragen an die europäische Bildung und welche neue Antworten?
  • Digital citizenship und Flüchtlingspolitik – Aufgaben der europäischen Bildung in den Regionen
  • Die europäische Integrationsgeschichte im Kontext der europäischen Geschichte des 20. und 21. Jahrhunderts

Lernmethoden

  • Kommentierte Führung
  • Informationsbesuch

Lernergebnisse

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können

  • die Entwicklung Brüssels von der Zeit der spanischen und österreichischen Niederlande bis hin zum heutigen Zentrum europäischer Politik nachvollziehen und verstehen.

    die Bedeutung Brüssels für die Institutionen der EU und der NATO beschreiben.

  • die Geschichte der europäischen Integration erklären und im Kontext der europäischen Geschichte des 20. und 21. Jahrhunderts analysieren