Einsatz für die Umwelt und Nachhaltigkeit

Das eigene Profil schärfen, sich selbstbewusst und aktiv in der Gesellschaft engagieren und vielleicht sogar ein Ehrenamt übernehmen - dazu befähigt die Karl-Arnold-Stiftung Menschen mit Migrationshintergrund. In dem ganzjährigen Kurs "Aktivierung der Zivilgesellschaft für eine erfolgreiche Integration" helfen wir den Teilnehmenden zunächst dabei, sich ihrer eigenen Fähigkeiten und Stärken bewusst zu werden, nebenbei arbeiten wir an den möglicherweise noch ausbaufähigen Deutschkenntnissen, speziell, wenn es um berufsspezifische Fachausdrücke geht. Gleichzeitig vermitteln wir über unser großes Netzwerk zwischen dem Teilnehmer und interessierten Vereinen, Institutionen oder Firmen.

Für uns ist es immer sehr spannend, was sich die Teilnehmenden überlegen und gegenseitig präsentieren. Constantin Dimitriev, Jahrgang 1962, geboren in Russland und Chemieingenieur hat beispielsweise eine Idee für die nachhaltige und kostengünstige Produktion eines Recycling-Straßenbelags aus Altreifen mit dem Namen „Flexweg“ entwickelt. Wir versuchen jetzt, ihn und seine Idee mit dem geeigneten Unternehmen zusammen zu bringen.

Weitere Kurse und Projekte des Karl-Arnold-Instituts...