Niederschwellige Berufsvorbereitung für Zugewanderte

© Adobe Stock (vormals Fotolia)


Ziele und Inhalte
u.a.

• Integration der Teilnehmer*innen in den Arbeitsmarkt
• Vertiefung der Deutschkenntnisse mit dem Schwerpunkt „Sprache im Beruf“ (Kommunikation)
• Vermittlung wesentlicher Grundlagen des gesellschaftlichen Lebens in Deutschland und Empowerment der Teilnehmenden im Hinblick auf eine berufliche Tätigkeit
• Berufsorientierung und -vorbereitung, EDV- und Bewerbungstraining sowie Kontakt zu den Arbeitsvermittlungsstellen
• Ausbildungsplatzsuche, Praktikumsvermittlung, Betriebsbesichtigung und Begleitung
• Nachbetreuung zur Befestigung einer eventuellen Beschäftigungsaufnahme und Vermeidung von Abbrüchen bis zu 6 Monaten
• Unterstützungen während und nach dem Kurs im Rahmen der Praktikums- bzw. Berufsbegleitung
• Ausflüge zu Firmen, Ämtern, Vereinen, Museen usw.


Zielgruppe und Voraussetzungen

• Neuzugewanderte Jugendliche mit besonderem Förderbedarf, die in den Willkommensklassen der Berufskollegs den Hauptschulabschluss (10. Klasse) nicht geschafft haben
• Auch andere Zielgruppen /alle Zuwanderer, Mindestalter 18J. Aufenthaltsstatus ist irrelevant
• Teilnehmer*innen müssen alphabetisiert sein


Kosten und Materialien

Der Kurs und das Lehrmaterial sind kostenfrei.


Zeitplan

17.01.2022 bis 31.12.2022; Mo.-Do. 09:00 – 13:30 Uhr


Seminarort

51107 Köln-Ostheim, Werntgenstr. 6


Ansprechpartner*innen

Karl-Arnold-Stiftung
Herr Ouardi und Frau Yapi
Eupener Straße 70
50933 Köln

Tel.: 0152 55406278 (Herr Ouardi)
E-Mail: h.ouardi@karl-arnold-stiftung.eu

Tel.: 0152 07590534 (Frau Yapi)
E-Mail: h.yapi@karl-arnold-stiftung.eu


Berufsbezogene Förderung digitaler Kompetenzen für Zugewanderte

© Adobe Stock (vormals Fotolia)


Coronabedingt wurden die Kurse der Stiftung im Wechsel Präsenz- und Distanzunterricht durchgeführt. Für zahlreiche engagierte Teilnehmer*innen war die Teilnahme an den Onlinekursen aufgrund der digitalen Umstellung nicht möglich.

Dies hatte folgende Gründe:
• Fehlende Kenntnisse in der Bedienung von digitalen Endgeräten
• Nicht vorhandenes Verständnis von technischen Zusammenhängen
• Keine Erfahrungen mit digitaler Kommunikation
• Fehlende Sprachkenntnisse in Bezug auf digitale Lernumgebungen


Ziele und Inhalte u.a.

• Der Kurs begegnet den oben beschriebenen Bedarfen
• Vermittlung niederschwelliger Kompetenzen zur Teilnahme an digitalen Lernumgebungen (siehe Module)


Zielgruppe und Voraussetzungen

• Neuzugewanderte Jugendliche, die Bedarf an digitalen Lernumgebungen haben
• Auch andere Zielgruppen (Mindestalter 18 J.), Aufenthaltsstatus ist irrelevant


Teilnehmerzahl


Maximal fünf Teilnehmer*innen


Kosten und Materialien

Der Kurs und das Lehrmaterial (Endgeräte) sind kostenfrei.


Module u.a.

• Videokonferenz-Systeme, Lernplattformen sowie Tools kennen lernen
• Digitale Kommunikation / entsprechende Sprachkompetenzen
• Grundlagen / Umgang mit PC
• Digitale Bewerbungs- und Suchverfahren: u.a. Nutzung von MS-Office Anwendungen (berufsbezogen)
• Grundlagen für den Aufbau eines Onlineshops (für Teilnehmende geeignet, die handwerkliche Fähigkeiten besitzen und sich später haupt- oder nebenberuflich selbständig machen möchten)


Zeitplan


17.01.2022 bis 30.06.2022; Mo.-Do. 14:00 – 16:00 Uhr


Seminarort

• 51469 Bergisch Gladbach, Hüttenstraße 40
• 51107 Köln-Ostheim, Werntgenstr. 6


Ansprechpartner

Karl-Arnold-Stiftung
Herr Ouardi und Herr Draoui
Eupener Straße 70
50933 Köln

Kontakt für den Kurs in Köln-Ostheim
Tel.: 0152 55406278 (Herr Ouardi)
E-Mail: h.ouardi@karl-arnold-stiftung.eu

Kontakt für den Kurs in Bergisch Gladbach
Tel.: 0173 6751691 (Herr Draoui)
E-Mail: o.draoui@karl-arnold-stiftung.eu


Die Kurse werden im Rahmen der aktuellen Coronaschutzverordnung durchgeführt.

Zuständig für das Gesamtkonzept ist Herr Florian Kotscha (f.kotscha@karl-arnold-stiftung.eu).

Die Kurse werden durch das Land Nordrhein Westfalen und den Europäischen Sozialfonds gefördert: www.esf.nrw.de