Karl-Arnold-Stiftung beteiligte sich erstmalig am Masterstudiengang Politisch-Historische Bildung

Wir haben uns sehr darüber gefreut, dass die Karl-Arnold-Stiftung im neuen weiterbildenden Masterstudiengang "Politisch-Historische Studien" am Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie der Universität Bonn mitwirken konnte.

Am dritten Tag des ersten Moduls zogen alle Beteiligten eine positive Bilanz. Stiftungsleitung und hauptamtlich-pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stiftung hatten drei Tage lang aus ihrer täglichen Arbeit berichtet. Für viele der 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Studiengangs waren die Struktur und die Aufgaben der außerschulischen politischen Jugend- und Erwachsenenbildung ein nur wenig bekanntes Gebiet.

Neben einer Einführung in die Geschichte der politischen Bildung ging es um Fragen wie Finanzierung, Freiwilligkeit der Teilnahme, Abhängigkeiten von aktueller Landes- und/oder Bundespolitik, originäre und fachfremde Tätigkeiten im Berufsspektrum "HPM" (hauptamtlich-pädagogische/r Mitarbeiter/in), mögliche Berufsfelder und aktuelle Herausforderungen. Highlight war die Teilnahme an einem der vielen von der Stiftung angebotenen Planspiele. In einer halbtägigen Simulation konnten sich die Teilnehmenden praktisch in die Rolle der EU-Außenminster versetzen und realitätsnah die Beitrittsgesuche von drei Kandidatenländern diskutieren.

Der berufsbegleitende, praxisorientierte und interdisziplinäre Masterstudiengang richtet sich an alle Interessierten aus den Bereichen Bildung und Vermittlung von Politik und Zeitgeschichte. Das zwei Jahre dauernde Programm ist in diesem Jahr zum ersten Mal gestarten und wird in Zukunft regelmäßig angeboten.

Neben der Vertiefung fachlichen Wissens, bilden Methodik und Didaktik Schwerpunkte des Studiums. Absolventen erlangen den vollwertigen Abschluss des Master of Arts und sind in der Lage, Formate politisch-historischer Bildung und Vermittlung von der ersten Idee bis zur praktischen Umsetzung konzeptionell zu entwickeln und zu steuern.

Alle Informationen rund um den Studiengang, sowie zu Bewerbung und Ansprechpartnern finden Sie unter www.master-polhiststudien.de.