Karl-Arnold-Stiftung

Zertifiziert nach den Richtlinien des Gütesiegelverbundes Weiterbildung

Bereits im Jahr 2000 fasste der Vorstand der Karl-Arnold-Stiftung den Grundsatzbeschluss, die Arbeitsabläufe und die Bildungsmaßnahmen der Einrichtung zu evaluieren und ein Bildungscontrolling einzuführen. Anfang 2005 wurde die Karl-Arnold-Stiftung Mitglied im Gütesiegelverbund Weiterbildung, im Juli 2006 erfolgte die erste Zertifizierung.

Was umfasst unser Qualitätsmanagementsystem?

Wir haben alle relevanten Arbeitsabläufe und -prozesse, die im Zusammenhang mit der Planung und Durchführung von Bildungsveranstaltungen stehen, in einem Qualitätshandbuch beschrieben und dokumentiert. Regelmäßig hinterfragen wir, ob alle Abläufe noch aktuell und zielführend sind oder ob es Verbesserungsmöglichkeiten gibt.

Im Mittelpunkt all dieser Bemühungen stehen unsere Teilnehmenden. Dies findet sich auch in unserer Qualitätspolitik und unserem Leitbild wieder.

Wir werten alle durchgeführten Veranstaltungen aus und versuchen, wo dies möglich ist, Anregungen, Lob und Kritik der Teilnehmenden aufzugreifen und zur Verbesserung unserer Bildungsangebote zu nutzen.

Die Rezertifizierungen

Unsere erste Zertifizierung in 2006 war für uns ein großer Erfolg. Ausruhen konnten wir uns auf unseren "Lorbeeren" seitdem allerdings nie: das vom Gütesiegelverbund verliehene Zertifikat gilt immer nur für drei Jahre und muss dann in einem komplett neu zu durchlaufenden Zertifizierungsverfahren neu erlangt werden. 2009, 2012 und 2015 wurden wir jeweils „rezertifiziert“, haben also erneut das Gütesiegel verliehen bekommen.

Das aktuelle Zertifikat ist jetzt bis Ende August 2018 gültig, was bedeutet, dass wir uns gerade wieder mitten im Rezertifizierungsprozess befinden.

Für alle Fragen zum Ablauf des Prozesses, zu unseren Erfahrungen mit unserem Qualitätsmanagementsystem oder mit dem Gütesiegelverbund und für Anregungen zu unserer Arbeit steht Ihnen unser Qualitätsbeauftragter, Herr Oliver Krauß, gerne zur Verfügung.