Karl-Arnold-Stiftung - Seminar: Leben in Deutschland: Politik, Gesellschaft und Kultur für Zugewanderte.
 

Leben in Deutschland: Politik, Gesellschaft und Kultur für Zugewanderte.

Informationen

Termin:12.10.2021 - 13.10.2021
Seminarnummer:21087
Tagungsort:Online mit Exkursion
Tagungsbeitrag:wird nicht erhoben
Teilnehmerzahl:mindestens 20 und höchstens 15
Ansprechpartner:Dr. Fouzia El Jaouhari
Telefon:0174 1750012
E-Mail:f.el.jaouhari.crm@karl-arnold-stiftung.de
Zielgruppe:Zuwanderer
Teilnahmebedingungen

Das Seminar richtet sich an volljährige Neuankömmlinge in Deutschland, die den offiziellen Integrationskurs noch nicht absolviert haben. Das Konzept wurde in enger Zusammenarbeit mit kürzlich nach Deutschland Zugewanderten sowie mit hier bereits länger lebenden Menschen mit Migrationshintergrund entwickelt. Die Themenauswahl erfolgt teilnehmerorientiert und ist eng auf die Lebenswelt der Zielgruppe abgestimmt.

In 72 Unterrichtseinheiten (zu je 45 Minuten) werden grundlegende Werte der deutschen Demokratie und ihre Verankerung im täglichen und politischen Alltag vermittelt. Die Seminare haben eine Dauer von 12 Tagen. Die Teilnehmenden, die geflüchtet sind oder Asyl beantragt haben, zahlen keinen Tagungsbeitrag.

Programmpunkte

  • 2. Weltkrieg (NS-Diktatur und Judenverfolgung)
  • Nachkriegszeit (Flucht und Vertreibung)
  • Wirtschaftswunder und Gastarbeiter
  • Exkursion zum "Haus der Geschichte" in Bonn

Lernmethoden

  • Vortrag mit Diskussion
  • Gespräch und Diskussion
  • Vortrag
  • Kommentierte Führung

Lernergebnisse

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können

  • die Gründe und die Umstände des zweiten Weltkriegs aufzählen und die daraus resultierende Verantwortung Deutschlands nachvollziehen.

  • die Geschichte Deutschlands gegen Ende des Zweiten Weltkriegs wiedergeben.

  • die Wichtigkeit der Integration in die deutsche Gesellschaft schätzen lernen.

  • die deutsche Geschichte vertieft skizzieren.