Berlin. Brennpunkt deutscher Geschichte und Politik

Informationen

Termin:26.05.2020 - 28.05.2020
Seminarnummer:20025
Tagungsort:Berlin
Tagungsbeitrag:225,00 EUR (Halbpension)
Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage
Teilnehmerzahl:mindestens 20 und höchstens 35
Ansprechpartner:Ulrike Steimann
Telefon:0221 66997520
E-Mail:u.steimann@karl-arnold-stiftung.de
Zielgruppe:Soldaten, Angehörige der Bundeswehr, Multiplikatoren, interessierte Bürgerinnen und Bürger
Teilnahmebedingungen

Berlin ist eine Stadt im permanenten Wandel - „dazu verdammt, immerfort zu werden und niemals zu sein“. Kaum eine europäische Großstadt verändert sich in so rasantem Tempo wie die alte und neue deutsche Hauptstadt. Und nirgendwo ist deutsche Geschichte und Politik so greifbar wie hier.

Das Studienseminar richtet sich an Referendare der Sonderpädagogik. Neben der vielfältigen und ereignisreichen Geschichte Berlins als deutsche Hauptstadt und „Frontstadt“ im kalten Krieg liegt der Schwerpunkt auf der Rassen- und Vernichtungspolitik des NS-Regimes. Am Beispiel der durch die Gesundheitsämter im NS-Staat betriebenen „Erb- und Rassenpflege“ wird die Legitimationsgrundlage des Massenmordes veranschaulicht. Außerdem wird der Umgang mit dem Erbe der NS-Verbrechen erläutert und diskutiert.  

Programmpunkte

  • Berlin: Deutsche Hauptstadt im Wandel
  • Grenzerfahrungen und der Alltag der deutschen Teilung: Führung durch die Ausstellung im sog. "Tränenpalast" des Bahnhofs Friedrichstraße
  • Der Weg zum Mauerfall und der Wiedervereinigung - Führung durch das The Wall Museum - East Side Gallery
  • Aktuelle Fragen der Bundespolitik
  • Besuch der Kuppel des Reichstagsgebäudes
  • Informationsgespräch beim Verfassungsschutz Berlin über ein aktuelles Thema

Lernmethoden

  • Kommentierte Führung
  • Gespräch und Diskussion
  • Informationsbesuch

Lernergebnisse

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können

  • die Rolle Berlins als deutsche Hauptstadt in Geschichte und Gegenwart bewerten.

  • den Tränenpalast als historischen Ort der deutschen Teilung beschreiben.

  • Ereignisse und Entscheidungen erkennen, die zum Fall der Berliner Mauer führten

  • Antworten zu aktuellen bundespolitischen Fragestellungen wiedergeben. 

  • Wissenwertes über das Reichtagsgebäude und seine Geschichte wiedergeben.

  • die Arbeit des Verfassungsschutzes und Maßnahmen zur Terrorabwehr beschreiben.